THW Kiel - Die Frauen

Herzlich Willkommen

Ansprechpartner

Gerrit Händel
Telefon:0162-4264107

Trainingszeiten

Dienstag
20.30 - 22.00 Uhr

Halle
Wellsee, Braunstr. 40


Donnerstag
20.30 - 22.00 Uhr

Halle
Wik, Marinestützpunkt

Ellerbeker TV - THW Kiel II (10:11) 24:27

Nach zuletzt 7:1 Punkten in Folge wollten wir diese Serie am Sonntagnachmittag ausbauen und endlich auch den ersten Auswärtssieg einfahren. Gegner war die „Wundertüte“ der Liga, den Landesliga-Absteiger vom Ellerbeker TV. Diese sehr junge Truppe hatte im Saisonverlauf durch Erfolge gegen Topteams auf sich aufmerksam gemacht, aber auch schon zT deutliche Niederlagen einstecken müssen.

Nach ausgeglichenem Beginn (5:4-Führung nach 19 Minuten) verschliefen wir die kommenden Minuten total und lagen plötzlich 5:9 zurück. Aufgeweckt durch eine Team-Timeout des Trainers fanden wir die richtige Einstellung wieder und gingen in der Folge mit 10:9 in Führung. Zur Halbzeitpause stand dann ein 11:10 für uns zu Buche.

Weiterlesen: Ellerbeker TV - THW Kiel II (10:11) 24:27

Fördepokal, Achtelfinale: HSG Gettorf/Osdorf – THW Kiel II (9:9) 13:17

Es gibt so Spiele, über die man lieber den Mantel des Schweigens hüllen möchte. Am Dienstag abend haben wir so eines abgeliefert. Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus der Kreisliga ging es im Fördepokals um den Einzug ins Viertelfinale.

Nach einem schnellen 6:2 riss bei uns komplett der Faden und wir mussten den Gegner auf 6:9 davonziehen lassen. Dann war es ausgerechnet eine Auszeit des gegnerischen Trainers, die es Hörsi ermöglichte, die Mannschaft wachzurütteln und einige Umstellungen vorzunehmen – diese zeigten die gewünschte Wirkung und wir konnten uns zur Halbzeit ein 9:9 erkämpfen, wobei Thalla einen Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit direkt verwandelte.

Weiterlesen:  Fördepokal, Achtelfinale: HSG Gettorf/Osdorf – THW Kiel II (9:9) 13:17

THW Kiel II – Raisdorfer TSV (12:7) 33:13 am 01.12.2013

Am Sonntagnachmittag empfingen wir in ungewohnter Umgebung (Ernst-Barlach-Gymnasium) den Aufsteiger vom Raisdorfer TSV. Im bisherigen Saisonverlauf konnten die Raisdorferinnen noch kein Spiel gewinnen und uns war klar, dass wir somit die Favoriten in diesem Spiel waren. Diese für uns noch ungewohnte Rolle birgt aber immer auch die Gefahr, mit ‚halber Kraft‘ gewinnen zu wollen. Daher schwor der Trainer die Mannschaft vor dem Anpfiff darauf ein, das Spiel so anzugehen als ginge es gegen ein Topteam.

Es gelang uns dann auch, uns bis zur Halbzeit auf 12:7 abzusetzen, aber es war noch ordentlich Sand im Getriebe und beim 12:9 in der 35. Minute war es plötzlich unnötig knapp. Statt den Gegner weiter stark zu machen und zurück ins Spiel kommen zu lassen, legten wir dann aber einen Zwischenspurt zum 16:10 ein (38. Minute).

Weiterlesen: THW Kiel II – Raisdorfer TSV (12:7) 33:13 am 01.12.2013