THW Kiel - Die Frauen

Herzlich Willkommen

Ansprechpartner

Thorsten Tüx
Telefon: 0172-1793606

Trainingszeiten

Dienstag
20:00 - 22:00

Halle
Coventryhalle,
Preetzer Str. 119


Donnerstag
20:00 - 22:00

Halle
Helmut-Wriedt-Halle, Rendsburger Landstr. 119

Wichtiger Sieg in Fockbek

Am Donnerstagabend machten wir uns auf den Weg nach Fockbek und schon vor Anpfiff war klar: Wenn wir hier verlieren, ist der Klassenerhalt selbst in der Theorie nicht mehr möglich.

Dennoch verschlafen wir den Start, Fockbek liegt nach vier Minuten bereits 4:1 vorne. Über 6:4 (15.) kommen wir langsam wieder heran, gleichen beim 6:6 aus und gehen beim 6:7 zum ersten Mal in Führung (beides 18.). Doch die Chancenauswertung lässt heute zu wünschen übrig, insbesondere über die Außenpositionen lassen wir viel liegen und können uns so nur mühsam absetzen. Als es beim Stand von 9:13 (27.) dann doch nach einer komfortablen Pausenführung aussieht, verlieren wir unnötig Bälle und verhalten uns defensiv viel zu passiv, sodass die Fockbekerinnen vor dem Seitenwechsel auf 12:13 verkürzen können und mit dem Momentum auf ihrer Seite in die Halbzeit gehen.

Als sie nach Wiederanpfiff direkt den Ausgleich erzielen, kriegen wir glücklicherweise wieder „die Kurve“ und bauen den Vorsprung über 14:16 (36.) und 15:18 (43.) auf 17:21 (52.) aus. Daran hat auch Annika großen Anteil, die in der zweiten Hälfte stark hält und zwei Strafwürfe in Folge pariert. Doch wie schon im ersten Durchgang sind wir jetzt sowohl vorne als auch hinten zu inkonsequent – binnen sechs Minuten macht die Heimtruppe aus einem 4-Tore-Rückstand ein 21:21 (58.), das Spiel droht doch noch zu kippen. Für den in der 58. Minute fälligen 7-Meter kommt Anna von der Bank und verwandelt nervenstark zum 21:22. Als Bambi 20 Sekunden vor dem Abpfiff noch einmal „rotwürdig“ gefoult wird, trifft auch Denise vom Punkt und wahrt somit die letzten Nichtabstiegschancen, sollte der direkte Vergleich mit der HSG relevant werden.

So oder so: Wir feiern den zweiten Sieg in Folge! Mit zwei weiteren wichtigen Punkten auf dem Konto und ein bisschen zufriedener geht’s jetzt in die Osterpause, bevor am 29.4. der bereits feststehende Absteiger aus Tarp zu Gast in der HWH sein wird.

Tore für die Zebradamen: Denise 7/4, Krissi 5, Bambi 3, Anna 3/2, Lisa, Jo, Paule, Branca, Manya je 1.