THW Kiel - Die Frauen

Herzlich Willkommen

Ansprechpartner

Danilo Voß
Telefon: 0170-5416627

Trainingszeiten

Donnerstag
19.00 - 20.30 Uhr

Halle
Wik, Marinestützpunkt

HSG Gettorf/Osdorf II gegen THW Kiel III

Bericht von HSG Gettorf/Osdorf II

Die Saison ist eröffnet (31.08.2013 gegen THW III)

Volles Haus für die neue 2. Damen (alte 3. Damen). 20 Spielerinnen umfasst der Kader, aus dem Trainer Timo in dieser Saison schöpfen kann. Nicht nur zwei Neuzugänge (Marie Dibbern und Marion Tüxen), auch Rückkehrerinnen aus der Babypause (Stephie Feldmann und Lena Carstensen) und Auslandsreisende Tini Goos (derzeit noch reisend) sind (wieder) mit an Bord.

Im Trainingsspiel vergangene Woche wurden die Spielzüge geübt und sich auf das erste Saisonspiel vorbereitet. Trotz guter Leistung war bewusst, dass das dortige Rückzugsverhalten nicht gegen den THW III ausreichen würde. Gleich am Anfang der Saison gegen THW III antreten zu müssen, hat allerdings den Vorteil, dass man es dann hinter sich hat. Dieses Super-Spiel konnten wir nur im Sinne eines Trainingsspieles angehen: unseren Rhythmus finden, unser Spiel spielen, die Spielzüge verinnerlichen und das Spiel nutzen um uns einzuspielen. Was soll man sonst auch mit einer Oberliga-Mannschaft anfangen. Letzte Saison hieß es Kiel/Kronshagen ziehen zu lassen, diese Saison ist es eben THW III.

Das Spiel begann erwatet temporeich. Viel zu schnell bewegte sich der Gegner über den Platz, so dass wir Mühe hatten vom Angriff- ins Abwehrverhalten umzuschalten. Von den 14 geworfenen Gegentoren in der ersten Hälfte, wurden ca. 6 allein durch Tempogegenstöße erzielt; weitere über die 2. Welle. Wir hatten die Gegenspielerin nicht genug im Auge und die Orientierung nach hinten fehlte. So war die Außenspielerin meist schon am Mittelpunkt, während wir noch dem Ball hinter guckten.

Diese Hilflosigkeit und die Anstrengung des schnellen Spieles färbte dann auch auf den Angriff ab. Mutlos und fast ängstlich wollte keine so richtig den Torabschluss suchen. Natürlich hat THW III auch eine super Torfrau, die es uns enorm schwer machte, überhaupt ein Tor zu erzielen. Und tatsächlich war es in den ersten 30 Minuten auch gerade EIN Tor für uns! 1:14

Auch in der zweiten Hälfte taten wir uns schwer, sich einfach mal was zuzutrauen. Überhaupt mal was zu machen. THW III hatte es viel zu einfach, wenn eine Spielerin um vier Spielerinnen der 2. Damen "herumlief" und so ein Tor erzielte. Viel zu oft waren wir viel zu ängstlich um die entsprechende Gegenspielerin einfach mal "lieb zu haben" und in die Arme zu nehmen. Auch der Angriff kam nicht wirklich in Fahrt. Es schien, als würden sich alle Spielerinnen verweigern den Abschluss zu suchen. Zudem erschwerte der THW III in der letzten Viertelstunde das Angriffsspiel mit einer 5-1-Deckung.

Aber auch wir konnten – sofern wir denn nicht durch Tempo oder 2. Welle überrollt wurden – mit unserer 5-1-Deckung einen guten Eindruck machen. Die Gegenspielerinnen 15 (Bianca Ach) und 16 (Tina Rudat) wurden aus dem Spiel genommen und schon zeigte der THW III ein paar Schwächen. Das motivierte uns und man konnte auch im Angriff mehr Einsatz der 2. Damen sehen. Tatsächlich konnten wir noch das eine oder andere Mal einen Ball im Tor versenken. Auch Marie hat sich in die Torschützenliste eingetragen und darf für ihr erstes Tor der Mannschaft eine Kiste ausgeben! Endstand dieser Partie: 5:29.

Letztlich bleibt zu sagen, dass wir unsere Route nicht ganz haben verfolgen können und dass wir weiter an uns arbeiten müssen. Unter 30 Toren zu bleiben war zwar gut, aber nur 5 Tore zu werfen ist eindeutig zu wenig. Wir müssen uns weiter an unser Spiel und unsere Laufwege halten. Positiv ist weiterhin, dass wir trotz hoher Spielerzahl und der damit verbundenen häufigen Auswechselungen, zu keiner Zeit einen Bruch im Spiel hatten. Und für das Rückspiel werden wir dann noch die Angst durch Mut ersetzen und den THW III so ein wenig ärgern!

Geschrieben von Sandra Schöttke

http://www.handball.gettorfer-tv.de/damen/2-damen/299-die-saison-ist-eroeffnet-31082013-gegen-thw-iii.html