THW Kiel - Die Frauen

Herzlich Willkommen

Ansprechpartner

Danilo Voß
Telefon: 0170-5416627

Trainingszeiten

Donnerstag
19.00 - 20.30 Uhr

Halle
Wik, Marinestützpunkt

Fördepokal -Achtelfinale- THW III gegen Holstein-Kiel-Kronshagen III (16:10) 31:21

Am 9. Januar 2014 ging es vor gut gefüllter Tribüne gegen die Mädels von Holstein-Kiel-Kronshagen. Die U21 Holsteinerinnen spielen sonst in der Kreisoberliga, sie sind jung und schnell, so dass wir voller Spannung und Respekt in diese Begegnung gegangen sind.

Nach einem fulminaten Start, bei dem es nach fünf Minuten bereits 4:0 für uns stand, wurden die Holsteinerinnen im Rahmen einer Auszeit noch einmal neu eingestellt. In der 8. Minute warfen sie dann ihr erstes Tor, was ihren Knoten etwas zu lösen schien. Über ein 5:2 bis hin zu einem 6:6 und sogar einer 7:6 Führung kämpften sich die U21 Spielerinnen zurück ins Spiel

und sorgten auf unserer Seite für kurzzeitige Verunsicherung. Danach gelang es uns jedoch durch tolle Tore von den beiden Flügelflitzerinnen Anne und Sylta, der wieselflinken, wendigen Rudi sowie der kompromisslosen Bi wieder einen beruhigenden Abstand mit 13:7 in der 22. Minute herzustellen. Gesa wirbelte am Kreis und wenn sie den Ball nicht selbst versenkte, holte sie durch geschicktes Agieren noch den einen oder anderen 7m für uns raus. Einfach toll, so bringt Handball Spass. Die Zebraabwehr arbeitete, ebenso wie der Angriff, auf Hochtouren. Entweder wurden die Bälle der Gegnerinnen bereits am 6 Meter Kreis weggefischt oder Inga entschärfte sie noch vor der Linie.

Mit einem 16:10 ging es dann in die Pause, aus der wir mit vollem Schwung in die zweite Hälfte starteten. Dabei störte es auch nicht weiter, dass Bi teilweise auf Mann genommen wurde…wir bauten unsere Führung konsequent immer weiter aus.

In der 45. Minute, es stand 22:13, nahm Holstein eine Auszeit und stellte auf eine offene Manndeckung um. Aber auch dadurch ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen. Es folgten sehenswerte Anspiele an einlaufende Mitspielerinnen und 1:1 Aktionen mit vollem Zug zum Tor. 25:14 stand es in der 50. Minute, 28:16 in der 55. und beendet haben wir das Spiel im Endeffekt mit einem 31:21, worüber wir uns alle riesig freuen.

Wir sind damit ins 1/4 Finale des Fördepokals eingezogen, welches wir bereits am kommenden Dienstag, den 14.01. um 20.15 Uhr in Heikendorf gegen Heikendorf bestreiten werden.

Tore für den THW: Gesa Bielfeldt (3), Bianca Ach (6), Tina Rudat (7), Sylta Carstensen (4), Anne Hild (9), Jennifer Schmedding und Alena Schultz je 1